Rückengesundheit

Die Wirbelsäule – Ein Meisterwerk der Natur

Wussten Sie, dass…

…über 300 Muskeln unseren Rücken stabilisieren?

…unsere Bandscheiben sich im Liegen ernähren?

…unsere Lendenwirbel einen Druck von bis zu 1,5 Tonnen (Gewicht eines Kleinwagens) standhalten können?

Unsere Wirbelsäule ist in Konstruktion und Funktion ein wahres Meisterwerk. Als wichtigster Bestandteil unseres Skeletts ermöglicht die Wirbelsäule eine aufrechte und stabile Haltung. In Zusammenarbeit mit Muskeln, Sehnen und Bändern gewährleistet die Wirbelsäule ein unglaubliches Ausmaß an Beweglichkeit (Beugen, Strecken, Seitneigung und Rotation). Die ausgezeichnete Stabilität und Beweglichkeit wird durch die stoßdämpfende Wirkung der Wirbelkörper und Bandscheiben abgerundet.

Aufbau der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule zeigt von der Seite betrachtet eine typische Krümmung (Doppel-S-Krümmung), welche den aufrechten Gang ermöglicht. Sie besteht aus 24 beweglichen und neun bis zehn starren Wirbeln. Die 24 beweglichen Wirbel sind durch Bandscheiben, Wirbelgelenke und Bänder miteinander verbunden.

Im Inneren des Rückgrates befindet sich der sogenannte Spinalkanal. In ihm verläuft das Rückenmark, welches für die Nervenverbindung zwischen Gehirn und Muskeln, Haut sowie inneren Organen sorgt.

Funktion der Wirbelsäule
  • Bewegung des ganzen Körpers
  • Aufrechte Gehen und Stehen
  • Schutz des Rückenmarks
  • Schutz und Halt des gesamten Körpers und des Kopfes

Schützen Sie Ihren Rücken und werden Sie Rückenfit!

Der Weg zu mehr Rückengesundheit muss keine großen Einschnitte und dramatischen Veränderungen bedeuten. Viel mehr sind kleine Maßnahmen, die alltägliche Gewohnheiten verändern, die beste Voraussetzung für lang anhaltenden Erfolg.

Der gesunde Rücken fängt im Alltag an:

Jeder Schritt hält fit

Ihr Rücken profitiert von jedem Schritt. Bewegung beugt Verspannungen vor, aktiviert die Muskulatur und versorgt Bandscheiben und Skelett.

Stress reduzieren

Privater und beruflicher Stress wirkt sich häufig neben der Psyche auch körperlich aus. Verspannungen der Rückenmuskulatur sind dabei keine Seltenheit. Kurze Pausen sowie Atem-, Achtsamkeits- oder Dehnübungen können für mehr Entspannung im Alltag sorgen.

Ergonomischer Alltag

Achten Sie auf rückengerechte Bewegungen und einen ergonomischen Arbeitsplatz. Mehr Infos zum rückengerechten Kita-Alltag erfahren Sie hier.

Auf die Ernährung kommt es an

Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, um Übergewicht zu vermeiden. Jedes zusätzliche Gewicht begünstigt Muskel-Gelenk-Beschwerden und belastet unsere Bandscheiben.