x Dienstfahrten

Dienstfahrten sind innerhalb des Budgets (= tatsächliche Höhe im Haushaltsplan der einzelnen Einrichtungen abgebildet) im dienstlichen Interesse genehmigt. Das Formular Fahrtkosten ist auszufüllen.

Bei einer Überschreitung sind die Mehrkosten als Spende quittierbar.

Berechnet und erstattet wird der kürzeste Weg. Dies ist entweder von Zuhause zum Zielort oder von der Dienststelle zum Zielort.

Fahrtkosten, die durch den Besuch regionaler Fortbildungen entstehen, werden über die Fortbildungskosten abgerechnet.

Die Parkgebühren können mit der entsprechenden Quittung abgerechnet werden. Der Beleg ist an zu tackern. Wichtig für die Abrechnung ist, dass die erste Fahrt nicht länger als ein halbes Jahr zurückliegen darf. Nähere Erläuterungen zur Abrechnung siehe Finanzen.

Auf den Abrechnungen sind die Objektnummern der Kita zu vermerken.

Die Fahrten zum Verwaltungsamt sind auf 12 Fahrten im Jahr begrenzt. Diese Regelung gilt vor allem im Hinblick auf die dafür aufgewandte Arbeitszeit.

Zurück